KV LöbauAktuellesDie NaturentdeckerNaturkino

Naturkino

Ein Beitrag von Lothar Wuttke

Schornsteinwespen

Bei meiner Renovierung des Wohnhauses behielt ich etliche Lehmziegelsteine und versah sie mit Bohrlöchern. Sie wurden auch bald darauf von Wildbienen genutzt. Im Juni 2019 sah ich diese seltsame Türmchen auf ihnen und konnte bald auch ihre Schöpfer beobachten. Was mich sehr freute. Wie sie fleißig weiterbauten und anschließend Rüsselkäferlarven einbrachten.


Amselmädchen lernt baden

Von einem einheimischen Bauern bekam ich vor Jahren den großen Stein nach Wunsch vom Feld vor das Haus gebracht. Er wurde dann mit Hilfe eines Baggers unter unserem Apfelbaum platziert und wird seitdem regelmäßig von vielen Tieren als Tränke und Badestelle genutz. Im Film lernt ein junges Amselweibchen von anderen Amsel das Baden. Es war einfach toll dies zu beobachten. Genau so habe ich auch als Mensch das schwimmen gelernt. Von anderen Menschen durch beobachten und Trockenübung, sowie Nachahmung der Schwimmbewegung bevor es ins Wasser ging. Das bestätigt wieder meine Erkenntnis das wir auch nur eine Tierart sind. Und uns viel zu wichtig nehmen gegenüber anderen Lebensformen.


Schlangenbegegnung am Teich

Eine Ringelnatter auf Beutezug nach Wasserfröschen am Teichufer beobachtet. Interessant war für mich zu sehen das sich die Frösche in der Nähe der Schlange nicht bewegten, obwohl sie sonst bei mir beim Näherkommen flüchteten. Selbst als ich kleine Steinchen direkt neben sie warf bewegten  sie sich nicht. Da fiel mir auch ein das man früher glaubte Schlangen könnten ihre Beutetiere hynotisieren. Aber ich denke die Frösche haben gelernt es ist sicherer sich nicht zu bewegen, sollten sie die Schlange bemerkt haben. Diese Gefahr durch die Schlange ordneten sie richtig als gefährlicher ein als mein wahrscheinlich noch nie erlebtes werfen eines Steinchens.


Insekten auf Efeublüten

Im Herbst blüht unser Efeu im kleinen Naturhinterhofgarten regelmäßig und wird von vielen Insekten als Nahrungsquelle genutzt. Auch etliche Admirale machen vor ihrem Flug über die Alpen von Norden kommend eine sträkende Rast auf unseren nicht verschnittenen Efeu. Auch Hornissen haben hier die Vielfalt von Insekten erkannt und versuchen sie zu fangen. Was auch oft zu beobachten ist, aber sehr schnell vonstattengeht. Schwierig aus der Hand zu filmen.


Taubenschwänzchen

Immer öfter bei uns zu sehen finde ich ist dieses Insekt. Was für ein toller Flieger, von Blüte zu Blüte einem Kolibri gleich.


Badezeit an der Vogeltränke

Hier an unserem kleinen Hinterhofnaturgarten ist öfter an dieser Vogeltränke reger Badebetrieb. Es ist immer wieder schön bei einer Tasse Tee oder Kaffee vom Balkon aus dem lustigen Treiben zuzusehen.



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.